Realisierung und Förderung

Länderdatenbank Das Projekt

Architekten und Ingenieure haben bei internationalen Projekten einen enormen Bedarf an länder- und planungsspezifischen Informationen, der von den existierenden Stellen der Außenwirtschaftsinformation nur zum Teil bedient werden kann.

Im Rahmen eines zweijährigen Forschungsprojektes wurden umfangreiche Informationen zu folgenden Themen recherchiert: Berufliche Anerkennung, Architektenvertrag, Leistungsumfang, Honorar, Haftung, Versicherung und Baurecht.

Diese 30 Länder wurden somit umfassend aktualisiert: Algerien, Brasilien, Bulgarien, China, Dänemark, Estland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Irland, Israel, Italien, Katar, Kroatien, Marokko, Norwegen, Polen, Republik Korea Rumänien, Russland, Saudi Arabien, Schweiz, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, USA, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam und Weißrussland.

Die Bundesarchitektenkammer und das Netzwerk Architekturexport NAX haben 2011 das Forschungsprojekt „Ausbau und Aktualisierung der Länderinformationen für grenzüberschreitende Architekten und Ingenieure“an die Universität Siegen, Department Architektur, Lehrgebiet Bauökonomie und Baumanagement, Prof. Bert Bielefeld vergeben. Gefördert wurde die Aktualisierung der Länderdatenbank durch die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie BMWi.

 

Gefördert durch: 

 

In Kooperation mit: