NAX Goes Facebook

 

Wissenswertes rund um den Architekturexport

NAX Der Weg ins Ausland

© © Yü Lan - Fotolia.com

 

Wer im Ausland arbeiten möchte braucht verlässliche und aktuelle Informationen um optimal vorbereitet zu sein. Deshalb haben wir hilfreiche Angebote der außenwirtschaftsfördernden Institutionen zusammengetragen: auf EU- und auf Bundesebene. Zusätzlich finden Sie hier interessante Links und Publikationen. Bitte nutzen Sie die zahlreichen Kontakte. Damit der Gang ins Ausland leichter wird.

Wertvolle Hilfestellung für die deutsche Wirtschaft im Ausland leisten die von der Bundesregierung finanziell unterstützten Deutschen Auslandshandelskammern, kurz AHKs. Sie sind Ansprechpartner für Unternehmen und Freiberufler aus Deutschland, die im jeweiligen Land der AHK auf der Suche nach einschlägigen Marktinformationen, einem Geschäftspartner, einem Projekt oder einem Standort sind. AHKs unterstützen auch ausländische Unternehmen, die mit oder in Deutschland ins Geschäft kommen wollen.

Das Auswärtige Amt mit seinen über 200 Auslandsvertretungen ist weltweit für die deutsche Wirtschaft tätig als Dienstleister, Türöffner, Netzwerker und politischer Begleiter. Außenwirtschaftsförderung ist eine Hauptaufgabe des Auswärtigen Dienstes. Das Auswärtige Amt und seine über 220 Auslandsvertretungen unterstützen weltweit durch ein breites Spektrum von Leistungen das Auslandsengagement deutscher Unternehmen. Die Wirtschaftsdienste der Auslandsvertretungen stehen vor allem auch den kleinen und mittleren Firmen bei Ihren Auslandsgeschäften offen: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den deutschen Botschaften und Generalkonsulaten sowie im Auswärtigen Amt in Berlin verstehen sich dabei als Politische Begleiter und Türöffner.