NAX Goes Facebook

 

Erfahrungsberichte von NAX-Paten

NAX-Paten NAX-Paten berichten von ihren Erfahrungen im Ausland

Interview mit einem CEO Als NAX-Pate aktiv in den USA: ingenhoven architects

Ben Dieckmann

© Ingenhoven architects

Ben Dieckmann

 

Interview mit Ben Dieckmann, Dipl.-Ing. Architekt, Director ingenhoven architects (nachfolgend BD) NAX: Sie sind in den USA aktiv. Seit wann und wo in den Staaten? …

 

Interview mit einem CEO Als NAX-Pate aktiv in Kasachstan: Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten

Präsidentenpalast, Astana

© Rainer Schmidt, Landschaftsarchitekten

Präsidentenpalast, Astana

 

Interview mit Prof. Dr. Andrea Haase NAX: Als „NAX-Pate“ unterstützt das Büro Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten das Netzwerk Architekturexport. Wie sehen Sie die …

 

Interview mit einem CEO Als NAX-Pate aktiv in Deutschland: schneider+schumacher Architects Design Consulting Ltd.

Dipl.-Ing. Joachim Wendt

© Kirsten Bucher, Frankfurt am Main

Dipl.-Ing. Joachim Wendt

 

Das Büro schneider + schumacher ist sowohl in Deutschland als auch in Europa und international erfolgreich tätig. Welche Auslandsprojekte realisieren Sie aktuell?

 

ERFAHRUNGSBERICHT EINES INTERNATIONAL ERFOLGREICH TÄTIGEN BÜROS RSAA GmbH, Köln + Beijing

Dipl.-Ing. Frédéric Ripperger

© RS associated architects GmbH

Dipl.-Ing. Frédéric Ripperger

 

Ihrer Bürogemeinschaft ist das Thema Nachhaltigkeit ein grundlegendes Anliegen, Sie entwickeln „ganzheitliche, nachhaltige Lösungen für Fragen der Architektur und Stadtplanung“, auch im Schwerpunktland unseres aktuellen NAX-Reports, in China. Wie ist aus Ihrer Sicht die aktuelle Lage zum Thema Nachhaltigkeit in China? Findet ein Umdenken statt?
 

 

Interview mit einem CEO Als NAX-Pate aktiv in China: ISA Internationales Stadtbauatelier

ISA Internationales Stadtbauatelier Gruppenfoto

© ISA Internationales Stadtbauatelier

ISA Internationales Stadtbauatelier Gruppenfoto

 

Sie sind mit dem Büro ISA Internationales Stadtbauatelier in China aktiv und setzen sich dort für die Einrichtung einer „Architektenkammer“ für ausländische Architekten ein. Was möchten Sie damit bewirken?

 

ERFAHRUNGSBERICHT EINES INTERNATIONAL ERFOLGREICH TÄTIGEN BÜROS RKW - Rhode Kellermann Wawrowsky, Architektur + Städtebau

B. Wawrzyniak-Manko

© RKW

B. Wawrzyniak-Manko

 

Ihre Bürogemeinschaft entwickelt seit über 10 Jahren Projekte auch in den osteuropäischen Ländern. In Polen haben Sie u.a. die mehrfach ausgezeichnete PGE-Arena in Danzig gebaut – was ist bei diesem Projekt für Sie „Made in Germany“? Welche Erfahrungen haben Sie als deutsches Büro vor Ort gemacht?

 

Bauen in Frankreich Interview mit Dipl.-Ing. Moritz Auer, AUER WEBER, München

Dipl.-Ing. Moritz Auer

© Marc Schäfer, Stuttgart

Dipl.-Ing. Moritz Auer

 

NAX: Welche Projekte haben Sie bereits in Frankreich verwirklicht?

M. Auer:
Auer Weber ist bisher mit acht Projekten in Frankreich aktiv, die zum Teil noch in der Planung beziehungsweise Fertigstellung sind. Dazu gehören die Azur Arena in Antibes, das Rektorat der Universität Lyon, ein Freizeit- und Wellnessbad in Courchevel in den französischen Alpen oder die Europäische Schule in Straßburg. Jüngstes Projekt ist eine multifunktionale Sportarena in Aix-en-Provence.

 

ERFAHRUNGSBERICHT EINES INTERNATIONAL ERFOLGREICH TÄTIGEN BÜROS Fragen an Klaas de Rycke (KdR), chef d’agence Bollinger + Grohmann in Frankreich

Klaas de Rycker

© B+G

Klaas de Rycker

 

NAX: Bollinger + Grohmann ist seit vielen Jahren in Frankreich erfolgreich tätig – wie entwickelte sich das Unternehmen dort?

KdR:
Einige französische Kontakte existierten seit dem Jahr 2000 über unsere internationalen Tätigkeiten. Erste Erfahrungen in Frankreich sammelten wir dann mit dem Projekt Musée des Confluences in Lyon (Architekt: Coop Himmelb(l)au, Wien). Diese Aufträge brachten jedoch noch keine Folgeaufträge oder dauerhafte Präsenz in Frankreich. In 2004 etablierten wir jedoch den Kontakt zu Dominique Perrault Architectes (DPA) im Rahmen zweier internationaler Projekte außerhalb Frankreichs: das Mariinsky Theater in St Petersburg und dem Bahnhofsvorplatz und Eingang der U-Bahn-Linie in Neapel.

 

Bauen in Saudi-Arabien Interview mit Dipl.-Ing. Joachim Schares (JS), Partner, AS&P Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt/Main

Joachim Schares, AS&P

© Uwe Dettmar

Joachim Schares, AS&P

 

Welche Projekte realisieren Sie zurzeit in Saudi-Arabien, und wie kamen und kommen Sie an die Aufträge?

 

ERFAHRUNGSBERICHT EINES INTERNATIONAL ERFOLGREICH TÄTIGEN BÜROS Fragen an Dipl.-Ing. Thomas C. Lücking (TCL), Geschäftsleitung Gerber Architekten international, Berlin

Dipl.-Ing. Thomas C. Lücking

© David Klammer

Dipl.-Ing. Thomas C. Lücking

 

Gerber Architekten International ist eines der erfolgreichsten deutschen Architekturbüros in Saudi-Arabien – Sie realisieren aktuell viele Projekte und haben u.a. die mehrfach ausgezeichnete King Fahad Nationalbibliothek gebaut. Was stellt für Sie die größte Herausforderung, aber auch die größte Chance beim Planen und Bauen in Saudi-Arabien dar?
 

 

Bauen im Iran Interview mit Prof. Rainer Schmidt (RS), Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten und Stadtplaner (RSLA), München/Berlin

Prof. Rainer Schmidt

© RSLA

Prof. Rainer Schmidt

 

RSLA realisiert als erfolgreich international tätiges Büro für Landschaftsarchitektur und Stadtplanung u.a. auch ein Projekt im Iran – wie konnten Sie dieses Projekt akquirieren?
 

 

ERFAHRUNGSBERICHT EINES INTERNATIONAL ERFOLGREICH TÄTIGEN BÜROS: KSP JÜRGEN ENGEL ARCHITEKTEN BAUT DRITTGRÖSSTE MOSCHEE DER WELT IN ALGERIEN

© Kirsten Bucher

Jürgen Friedemann

 

KSP Jürgen Engel Architekten baut als erfolgreich international tätiges Büro u.a. die drittgrößte Moschee der Welt in Algerien – wie konnten Sie dieses Projekt akquirieren und was genau sind Ihre Aufgaben dort?

 

 

ERFAHRUNGSBERICHT EINES INTERNATIONAL ERFOLGREICH TÄTIGEN BÜROS: Fragen an Dipl.-Ing. (FH) Steffen Kretz, Geschäftsführer Geschäftsbereich im Bereich Infrastruktur, OBERMEYER Planen + Beraten GmbH

© OBERMEYER

Steffen Kretz; OBERMEYER Planen + Beraten GmbH

 

OBERMEYER realisiert als erfolgreich international tätiges Büro weltweit Projekte, u.a. in Marokko mit eigener Tochterfirma bei zwei Erschließungsprojekte im Bereich Siedlungswasserwirtschaft. Wie konnten Sie die Projekte akquirieren?

 

 

ERFAHRUNGSBERICHT EINES INTERNATIONAL ERFOLGREICH TÄTIGEN BÜROS: Fragen an Dipl.-Ing. Angela Kreutz (AK), Partnerin bei Blocher Partners

© Bernd Kammerer

Angela Kreutz

 

blocher partners realisiert als erfolgreich international tätiges Büro u.a. in Indien, wo Sie auch eine Niederlassung gegründet haben. Welche Projekte realisieren Sie aktuell in Indien und wie konnten Sie es akquirieren?