Logo Twitter
 
Logo LinkedIN
 

NAX-Report 01/19: Sicheres Planen in Argentinien

Informationen unseres Partners AIC: Sicheres Planen in Argentinien

© Sadie Teper/Unsplash

 

Argentinien ist ein südamerikanisches Land, das im Westen und Süden von Chile, im Norden von Bolivien und Paraguay und im Nordosten von Brasilien und Uruguay begrenzt wird.

Einst war Argentinien für Europäer das Land der Verheißung: die Architektur Argentiniens beginnt mit der spanischen Kolonisation, doch erst im 18. Jahrhundert erreichten die Städte des Landes ihren Glanz. Städte wie Cordoba, Salta, Mendoza und auch Buenos Aires haben trotz ihres städtischen Wachstums einen Großteil ihrer historischen spanischen Kolonialarchitektur erhalten. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Renovierungsversuche unternommen, als die europäischen Tendenzen in das Land eindrangen. Die Gebäude von einer Reihe junger italienischer Architekten (darunter Virginio Colombo, Francisco Gianotti und Mario Palanti) gehörten zu den wichtigsten des 20. Jahrhunderts in Buenos Aires, und die, die noch heute erhalten sind, spielen nach wie vor eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der architektonischen Landschaft der Stadt. Die Architektur der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts passte die französische neoklassische Architektur weiter an und argentinische Architekten haben bei der Planung von erstklassigen Immobilienprojekten im Land an Bedeutung gewonnen, wie der Le Parc-Turm und der Torre Aqualina von Mario Roberto Álvarez und der Torre Fortabat von Sánchez Elía sowie weltweit, insbesondere das Norwest Center und die Petronas Towers, von dem renommierten Architekt César Pelli.

Voraussetzung für die Tätigkeit in Argentinien

Im Hinblick auf die Berufsausübung der Architekten ist dafür eine Lizenz bei der Architektenkammer zu beantragen, da der Titel des Architekten „arquitecto“ in Argentinien geschützt ist. Jede Provinz Argentiniens hat eine eigene Architektenkammer mit eigenen Statuten.

Das Federación Argentina de Entidades de Arquitectos (FADEA) ist der zentrale Architektenverband von Argentinien und wurde mit dem Ziel der Einheit aller Architektenverbände des Landes gegründet. 

Besonderheiten zum Versicherungsschutz

Eine gesetzliche Verpflichtung zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung gibt es in Argentinien nicht. Da aber manchmal Auftraggeber den Nachweis einer geeigneten und ausreichenden Versicherungslösung verlangen, sollte bei einer geplanten planerischen Tätigkeit in Argentinien zunächst der Umfang und Geltungsbereich des deutschen Berufshaftpflichtvertrages geklärt werden.

Dabei gilt es auch die lokalen Besonderheiten zu beachten: die Nationale Versicherungsaufsicht (Superintendencia de Seguros de la Nación – SSN) ist in erster Linie für die Regulierung und Aufsicht der Versicherungswirtschaft zuständig.
In Argentinien ist es nicht erlaubt, Versicherungsschutz über einen im Ausland ansässigen Versicherer zur Verfügung zu stellen. Dies bedeutet, dass lokale Risiken nur von lizenzierten Versicherern gezeichnet werden dürfen: "Personen, Waren und alle anderen versicherbaren Interessen der argentinischen Gerichtsbarkeit können nur bei Versicherern versichert werden, die von der Argentinischen Versicherungsaufsicht (SSN) zugelassen sind". Man spricht hier von einem „Non-admitted Verbot“.

Inwiefern ein deutscher Versicherer tatsächlich dazu bereit bzw. berechtigt ist, Versicherungsschutz für Planungsleistungen bei Projekten in Argentinien zur Verfügung zu stellen, hängt unter anderem von Art und Umfang der zu erbringenden Leistungen sowie dem Ort der Leistungserbringung ab.
Erbringt ein deutsches Planungsbüro für ein Bauvorhaben in Argentinien seine Planungsleistungen ausschließlich von Deutschland heraus, sollte der bestehende deutsche Berufshaftpflichtvertrag im Detail geprüft werden.

Der Service von AIC – unsere Erfahrung ist Ihr Vorteil!
Als international agierender Versicherungsmakler haben wir langjährige Erfahrung im Umgang mit Auslandsrisiken. Dabei können wir auf ein weites Netzwerk kompetenter Versicherer und Kooperationspartner – auch in Argentinien – zugreifen. Gern erarbeiten wir ein belastbares Konzept für den Versicherungsschutz Ihres nächsten Bauvorhabens in Argentinien! 

Unsere Leistungen im Überblick

  • Entwicklung, Ausschreibung, Koordination und Betreuung internationaler Versicherungsprogramme
  • Platzierung von Spezialdeckungen im Ausland
  • Internationales Risiko-Management, Beratung und Schadenabwicklung
  • Regelmäßige Prüfung, Wertung und Reporting der bestehenden Versicherungsvereinbarungen

 

Kontakt
AIC Architekten Ingenieur Consult Köhler & Co. KG
Stichwort: Architekturexport / Auslandsabteilung
Monbijouplatz 4
D-10178 Berlin
 
Fon +49 (0)30 210029 60 (Zentrale)                                                        info@aic-international.de
Fax +49 (0)30 210029 66                                                                         www.aic-international.de 
 
Quellen
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.