Logo Twitter
 
Logo LinkedIN
 

NAX Report 02/19: NAX-Partner JUNG - Partnerschaftliches Netzwerk Österreich

NAX-Partner Jung Top Länder des Exportgeschäfts: Partnerschaftliches Netzwerk Österreich

© Adolf Bereuter

Kinderhaus am Entenbach

 

Der österreichische Markt gehört für JUNG zu den Top Märkten des Exports. Mit einer vor Ort ansässigen Vertretung verzeichnet das Unternehmen sowohl in Österreich als auch auf den von dort betreuten Märkten der angrenzenden Balkan-Länder Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Ungarn, Slowakei, Bulgarien, Rumänien und Italien einen bemerkenswerten Erfolg.

 

© AllesWirdGut / Guilherme Silva da Rosa

Magdas Hotel Wien

 

Wo der Handschlag noch zählt: Nachhaltiger Fortschritt „Made in Germany“: JUNG als Garant für Qualität und Sicherheit
Der österreichische Markt stellt für JUNG eine wesentliche Säule im Export dar. Das langjährige partnerschaftliche Netzwerk spielt dabei eine tragende Rolle. Insbesondere in Österreich ist mittlerweile ein hoher Grad der Marktdurchdringung durch das JUNG KNX-System zu verzeichnen. Mit diesem geht ein hoher Absatz marktgerechter Lösungen von Smart Home- und Smart Building-Lösungen einher, die dem Kunden individuellen Komfort und Sicherheit versprechen.

 

JUNG ist der österreichische Markteintritt über einen ortsansässigen Generealvertreter gelungen: Die EURO UNITECH fungiert im Bereich der Elektroinstallationstechnik als Distributor und ist für JUNG ein etablierter Partner auf dem österreichischen Markt. Die Albrecht Jung GmbH & Co. KG ist seit 2002 zugleich Hauptgesellschafter der EURO UNITECH. Mit der Manpower einer exzellenten Vertriebsmannschaft garantiert die EURO UNITECH eine gute Vorvermarktung und sehr gute Kontakte zum bauenden Handwerk und dem Elektrogroßhandel. Der österreichische Markt ist im Vergleich noch sehr geprägt von der Mentalität des Handschlags: Vertrauen, Sicherheit und verlässliche Qualität schafft JUNG durch langjährige Mitarbeiterzugehörigkeit und eine geringe Fluktuation.

 

© Lisa Rastl

Einfamilienhaus Zellerndorf

 

Entscheidungsketten: Besonderheiten und Herausforderungen des österreichischen Marktes
Das Thema der Globalisierung ist eine große Herausforderung, gerade im Bereich des Managings der internationalen Großprojekte: Der zuständige Architekt ist nicht zwangsläufig dort ansässig, wo auch Investor und Bauträger sitzen. JUNG ist an diesem Punkt gut aufgestellt und mit einer internationalen Projektorganisation fest verankert.

 

Aufträge in Österreich sichert JUNG analog zu Deutschland über den kompletten Zyklus des Bauprojektes: Das Baugeschehen, die Investoren, Architekten, Planer, Nutzer und die Endkunden, aber auch die Betreuung des Elektrogroßhandels und der Installateure. Dabei spielt die Entscheidungskette eine tragende Rolle: Ein Zentrallager in Graz garantiert hohe Produktverfügbarkeit im Land selbst. Die Ansprache und Kontaktpflege mit den österreichischen Architekten als zentrales Bindeglied gewährleistet JUNG durch Architekturbetreuer.

 

© Lisa Rastl

Einfamilienhaus Zellerndorf

 

Beschleunigender Trend: Optimale Lösungen für einen nachhaltigen Fortschritt
Die Produkte werden zunehmend elektronischer: Das setzt eine optimale und branchenaktuelle Produktkenntnis voraus. Dadurch können ganze Systemlösungen angeboten werden. Weg vom reinen Produkt hin zu maßgeschneiderten Lösungen. Mit Blick auf den Wettbewerb behauptet sich JUNG durch eine Konstanz in der Marktbearbeitung. Regelmäßige Schulungen der vor Ort tätigen Mitarbeiter sowie informative Veranstaltungsreihen unter Leitung versierter Verkaufstrainer bauen den Bekanntheitsgrad der Produkte aus und halten das Versprechen eines Service auf höchstem Niveau.

 

Es ist ein beschleunigender Trend zu beobachten: Die Lebenszyklen der Produkte werden immer kürzer – dies bedeutet für JUNG, in immer kürzerer Zeit optimale Lösungen von höchstem Sicherheitsanspruch an den Kunden zu bringen und den nachhaltigen Fortschritt weiterhin zu gewährleisten.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.