Logo Twitter
 
Logo LinkedIN
 

NAX-Report 03/18: NAX-Partner Schüco: House X, Singapur

NAX-Partner Schüco: House X in Singapur: Offen zu Licht und Landschaft

© Khoo Guojie, Singapur

 
 

Die Architektur eines privaten Wohnhauses in Singapur spielt in den Fassadenflächen extrem mit dem Kontrast von Geschlossenheit und Transparenz. Nahezu geschlossen nach Nordosten zum öffentlichen Raum hin, eröffnet das Gebäude nach Südwesten von jedem Raum aus den Blick auf ein spektakuläres Naturpanorama und seine großzügigen Außenanlagen. Um das Landschaftserlebnis für die Bewohner möglichst variabel und klimaabhängig nutzbar zu machen, wurden die Fassaden durchgängig mit den Schiebesystemen Schüco ASS 43.NI, Hebeschiebesystemen Schüco ASS 50.NI sowie den Faltschiebesystemen Schüco ASS 70 FD ausgestattet.

 

© Khoo Guojie, Singapur

Die mit Travertinplatten verkleidete, dezent perforierte Haupteingangsfassade befindet sich auf der Straßenseite. Unterhalb der Eingangsebene sind sekundäre Nutzungsbereiche, u. a. eine Tiefgarage, untergebracht.

 

"House X", das private Wohnhaus einer in Singapur ansässigen chinesischen Familie, präsentiert sich dem Besucher auf seiner Straßen- und Eingangsseite geheimnisvoll verschlossen. Die mit hellen Travertinplatten verkleidete, zu Belichtungs- und Belüftungszwecken dezent perforierte Haupteingangsfassade suggeriert eine Geschlossenheit und Privatheit, die so ausdrücklich von den Bauherren gewünscht war. Der breite, holzvertäfelte und glaslose Haupteingang trägt weiter zu diesem diskret-verschlossenen Eindruck des Gebäudes bei. Die erste Raumerfahrung des eintretenden Betrachters wird geprägt von einem quadratischen Innenhof, der mit Farnen und Bäumen begrünt ist und der Lichtführung und Belüftung des Gebäudekerns dient. Die Verschlossenheit löst sich erst beim Umlaufen des Innenhofes auf – in ein spektakuläres Landschaftspanorama, das über die Dächer angrenzender Gebäude und Wälder bis zur gegenüberliegenden Seite eines weiten Tals reicht. Im übertragenen Sinne folgt die Gestaltung mit ihrer Opposition von dunkel und hell somit auch dem Yin/Yang-Prinzip aus der chinesischen Philosophie.

 

Ausschließlich Zimmer mit Aussicht

Die Baukörper passen sich von Grundriss und Arrangement dem rautenförmigen Hanggrundstück an. Der hauptsächliche Gebäuderiegel, der zahlreiche Gästeschlafzimmer beherbergt, gibt die Linie vor, aus der sich alle weiteren, scheinbar zwanglos arrangierten Formen und Funktionsbereiche entwickeln. Das Panorama, von den Architekten mit alten chinesischen Landschaftsgemälden verglichen, wird demokratisch behandelt: Jedes einzelne Zimmer und jede Nutzungszone der ersten und zweiten Geschossebene eröffnet die spektakuläre Aussicht. Dabei sind die Wohn- und Schlafräume der Bauherren in Größe, Material und Bauform deutlich hervorgehoben als zwei rostbraune "Boxen", von innen mit antiken Teak-Paneelen verkleidet und außen mit rostfarbenem Cortenstahl beplankt. Die Nutzungszonen im "Basement" des Gebäudes – Aufenthalts-, Ess- und Fitnessbereiche sowie überdachte Terrassen – sind auf die Außenanlagen des Objektes ausgerichtet, die von einem großzügigen rautenförmigen Pool geprägt werden.

Drei Varianten von Schüco Schiebesystemen

Alle Wohn- und Essbereiche, aber auch jeder einzelne der zahlreichen Schlafräume für Gäste sind auf die Außenanlagen und den angrenzenden Naturraum ausgerichtet. Im Sinne der Bauherren wollten die Architekten diesen transparenten Gestaltungsansatz für die "Panoramaseite" des Objektes maximieren und individuell anpassbar an Klima und Sonnenstand umsetzen. Sie entschieden sich daher für Schiebesysteme von Schüco. Schlanke Profilansichten selbst bei raumhohen, ungeteilten Elementen sowie komfortable und robuste Beschlagtechnik hätten den Ausschlag gegeben, so Red Bean Architects. Zum Einsatz kamen in der Mehrzahl der Einbausituationen die Schiebesysteme Schüco ASS 43.NI sowie die Hebeschiebesysteme Schüco ASS 50.NI. Dort, wo eine großzügige Raumöffnung ohne feststehende Elemente gewünscht war, verbaute man die Faltschiebesysteme Schüco ASS 70 FD.

 

© Khoo Guojie, Singapur

Die gesamte nach Westen ausgerichtete Seite des Objektes öffnet sich dem Natur-Panorama über großflächige Schiebesysteme von Schüco (Schüco ASS 50.NI).

 
 

© Khoo Guojie, Singapur

Einer der zahlreichen Schlaf-/Gästeräume, die in Farbe, Materialität und Ausstattung betont schlicht gehalten sind (Schüco ASS 50.NI).

 

Schutz gegen die Nachmittagssonne Singapurs

Die Nachmittagssonne von Singapur ist aufgrund ihrer besonderen Kraft als unerbittlich bekannt. Dies musste bei der Ausführung sämtlicher nach Westen und Südwesten ausgerichteten Fassadenflächen konstruktiv berücksichtigt werden. So wurden sämtliche Schüco Schiebesysteme mit Sonnenschutz-Isolierverglasungen ausgestattet, die den Wärmeeintrag deutlich reduzieren. Weiterhin schützen auskragende vertikale Sonnenschwerter aus Aluminium sowie innenliegende Sonnenschutzlamellen die angrenzenden Räume vor Überhitzung, ohne dass auf die erwünschte Transparenz verzichtet werden muss.

Beratung und Ausführung durch Schüco Partnerbetrieb

Bei der Auswahl und Ausführung der verglasten Schüco Systeme nahm der örtliche Schüco Partnerbetrieb Mun Soon Industries eine wichtige Rolle ein. Die intensive Beratung der Architekten und Bauherren durch Mun Soon führte zu einer Systemauswahl und Glasspezifikation, die optimal den spezifischen Einbausituationen sowie den Komfort- und Sicherheitswünschen angepasst werden konnte. Durch die Vielfalt der zulässigen Ausführungsvarianten innerhalb der Schüco Systemfamilien konnte auf Sonderlösungen vollständig verzichtet werden. Selbst die größten im Objekt verbaute Schüco ASS 50.NI Hebeschiebeanlage mit Abmessungen von 10.480 mm Breite und 2.789 mm Höhe konnte mühelos innerhalb der technischen Spezifikationen, die für das System ausgewiesen sind, realisiert werden.

 

NAX-Partner

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.