Logo Twitter
 
Logo LinkedIN
 

NAX Report 02/20: Neues von unseren NAX-Paten

Neues von unseren NAX-Paten

BEHZADI+PARTNER: Sanierung Bestandsgebäude auf dem Gelände der Deutschen Botschaft, Nouakchott / Mauretanien
Das Vorhaben umfasst u.a. die Sanierung der Residenz und der Dienstwohngebäude, Cafeteria, Poolbereich sowie den Neubau der Außenwache. Die Residenz, Dienstwohn- und Nebengebäude auf dem Compound der Deutschen Botschaft wurden in den 1970er Jahren erbaut. Eine grundlegende Sanierung ist in der über 40-jährigen Nutzungsdauer nicht erfolgt. Mehr

BOLLINGER+GROHMANN: Preisträger Arena Porte de la Chapelle
Bollinger+Grohmann haben den Wettbewerb der Arena für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris mit der Baugruppe Ville de Paris und Bouygues Batiment Ile-de-France und den Architekturbüros SCAU und NP2F gewonnen. In zwei Holzbau-Sporthallen werden die Badminton- und Taekwondo-Wettkämpfe ausgerichtet. Bollinger+Grohmann unterstützte das Team im Bereich Tragwerks- und Fassadenplanung. Mehr

FOGTEC: Brandschutz für die USA und China
FOGTEC entwickelt intelligente Brandschutzlösungen weltweit und wurde nun mit der Lieferung einer Brandbekämpfungsanlage zum Schutz des Hugh L. Carey Tunnels (besser bekannt als Brooklyn Battery Tunnel), der Brooklyn und Manhattan in New York verbindet, beauftragt. Auch in Asien ist FOGTEC aktiv. Apple wird dort dieses Jahr seine ersten beiden Datenzentren in China eröffnen. Für diese Bauvorhaben liefert FOGTEC ein Hochdruckwassernebel-Löschsystem, mit dem die Transformator-, Generatoren-, Batterie- und natürlich die Serverräume abgesichert werden.

ingenhoven: Sydneys zukünftig höchstes Wohnhochaus
Die Architekturbüros ingenhoven architects und architectus haben den internationalen Wettbewerb für ein Wohnhochhaus in der George Street 505-523 in Sydney mit einer Höhe von 270 Metern gewonnen. Der preisgekrönte Beitrag ist ein 79-stöckiger Signature-Tower, der als höchstes Wohngebäude der Stadt nicht nur ein weithin sichtbares Wahrzeichen sein wird, sondern auch für eine nachhaltige wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklung steht. Geprägt wird das Projekt durch den schlanken, eleganten Entwurf und die sinnvolle Verknüpfung verschiedener Nutzungen wie Wohnen, Hotel, Einzelhandel, Freizeiteinrichtungen und Kindertagesstätten. Mehr

AS+P: Erster Preis für neue Stadt Ningbo Hangzhou Bay South
Mit seiner städtebaulich-architektonischen Studie „Ningbo Hangzhou Bay South New Town“ ging das Team des Shanghaier Büros von AS+P als Gewinner aus dem inter­nationalen Wettbewerb für ein rund 1 Quadratkilometer umfassendes Subzentrum mit Fokus auf Kultur und Gewerbe hervor. Das Konzept von AS+P betont eine Kulturachse entlang des Kanals von der Museums-Ankernutzung im Norden bis zur Öffnung am südlichen Seeufer. Sie wird durch zwei gemischt genutzte Quartiere mit Landmarkgebäuden und eigenen Nord-Süd-Achsen sowie einem markanten Tor mit einer Schwebebahnstation flankiert. Ningbo zählt neben Shanghai, Hangzhou und Nanjing zu den führenden Städten im Jangtse-Delta. Mehr

gmp: Park am Stadion Krasnodar fertiggestellt
Der multifunktionale Park in der südrussischen Metropole Krasnodar schließt unmittelbar an die Freianlagen des von gmp geplanten Stadions für den FK Krasnodar an. Das 34 Hektar große Areal ist für rund 1.800 Besucher ausgelegt. In fünf Bauabschnitten realisiert, ist der Park bereits seit der Eröffnung des ersten Teils im Jahr 2016 ein über Krasnodar hinaus beliebter Freizeitort für Sport und Erholung im Grünen. Mehr

HPP Architekten: 1. Preis für die Jingyu Xingfa Cement Factory Revitalisierung
Gemeinsam mit dem Beijing Institute of Architecture Design (BIAD) konnte HPP mit dem Konzeptentwurf für die Revitalisierung der Jingyu Xingfa Cement Factory in Beijing überzeugen und wurde im Wettbewerb mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Im Auftrag der Beijing Xingfa Cement Co., Ltd soll auf dem Gelände der ehemaligen Zementfabrik im Norden Pekings auf über 60 Hektar Fläche ein neuer Baustein der Huairou Science City entstehen. Das gesamte Entwicklungsgebiet der Wissenschaftsstadt Huairou grenzt im Norden an den Kulturgürtel der Großen Mauer und zeichnet sich durch seine Historie und die reichen landschaftlichen Ressourcen aus. Dem trägt das HPP Konzept Rechnung, indem die bestehenden Gebäude der industriellen Vergangenheit erhalten und revitalisiert werden. Gemeinsam mit einer Vielzahl von ergänzenden Neubauten entwickelt sich ein Gesamtensemble mit qualitativen Freiräumen. Mehr

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.