Logo Twitter
 
Logo LinkedIN
 

NAX Report 03/2017: Europaseminar der BAK

QUO VADIS EU - VERTIEFUNG DES BINNENMARKTS DURCH DAS EU-DIENSTLEISTUNGSPAKET?

© BAK

Europaseminar der Bundesarchitektenkammer

 

Am 13.9.2017 organisierte die BAK in der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin ein Europaseminar. Ziel war es, über den aktuellen Stand der Verhandlungen zum Dienstleistungspaket zu informieren. Gleichzeitig sollte die Arbeit des Rats der EU sowie die Rolle der berufspolitischen Interessenvertretung diskutiert werden.

Die Präsidenten der Bundesarchitektenkammer, Barbara Ettinger-Brinckmann, begrüßte die rund fünfzig Teilnehmer, darunter BAK-Gremienvertreter, Vorstandsmitglieder, Vertreter von Mitgliedsorganisationen des europäischen Dachverbands Architects' Council of Europe sowie anderer berufspolitischer Verbände aus den Freien Berufen. BAK-Vizepräsident Prof. Ralf Niebergall führte in das Thema ein und betonte, dass der Berufsstand, wie in den schriftlichen Stellungnahmen dargelegt, die Initiativen des Dienstleistungspakets sehr kritisch sieht. Die Kommission und ihr Präsident, Jean-Claude Juncker, der am Vormittag seine Rede zur Lage der Union gehalten hatte, solle sich eher auf die großen Probleme konzentrieren und nicht ein Europa des "klein-klein" betreiben. Die Vertreterin des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstrich die bisher erzielten guten Ergebnisse in den Verhandlungen, in die die Anliegen der Architekten erfolgreich eingebracht werden konnten. In der Ratsposition konnten zwei der Vorschläge in ihren Auswirkungen deutlich abgeschwächt werden. Zur lebhaften Diskussion und Perspektivwechseln trugen außerdem Vertreter der Kommission, der österreichischen Botschaft in Berlin, der estnischen Ratspräsidentschaft, der österreichischen Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten sowie der Generalsekretär des Architects' Council of Europe bei.

(Bericht: BAK Büro Brüssel)

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.