Logo Twitter
 
Logo LinkedIN
 

NAX Report 04/20: Keep Wuhan Walking

Citymakers China-Europe Keep Wuhan Walking: Online-Magazin stellt das deutsche koloniale Erbe der Stadt vor

© WU Yimeng, studiowudesign.com

 

Unsere Netzwerkpartner CITYMAKERS China-Europe haben in diesem Jahr das Projekt Keep Wuhan Walking initiiert. Gemeinsam mit dem Goethe-Institut Peking ist ein multimediales Magazin erarbeitet worden, das die Stadt Wuhan jenseits des Corona-Stigmas vorstellt. Das Magazin bringt ins Bewusstsein: Viele assoziieren mit deutscher Kolonialgeschichte und China die ehmalige deutsche Kolonie Qingdao, tatsächlich fing die deutsche Kolonialgeschichte aber in Wuhan an. Dr. Eduard Kögel, Architekturhistoriker und Stadtplaner, hat sich auf Spurensuche gemacht auch nach deutschen Architekten, die damals in Wuhan gebaut haben. Ein Blick ins Magazin lohnt sich in jedem Fall, vor allem folgende Artikel möchten wir empfehlen:

Die deutsche Kolonialgeschichte begann in Wuhan

Richard Sachse und die neutrale Zone in Hankou 

Alte Objekte, neue Bedeutung

CITYMAKERS ist ein transkulturelles und transdisziplinäres Netzwerk chinesischer und europäischer Stadtmacher - Architekten, Künstler, Sozialunternehmer und Kommunalvertreter - das sich mit dem Thema der “lebenswerten” Stadtgestaltung auseinandersetzt, und dabei fragt, wie Akteure zwischen Europa und China voneinander lernen und mit einander handeln können. Das Netzwerk wurde von der Robert Bosch Stiftung ko-initiiert und wird von der Agentur CONSTELLATIONS mit Sitz in Shanghai und Berlin koordiniert. Wer Interesse hat, aktiver am Netzwerk teilzunehmen kann sich bei der Netzwerk-Moderatorin melden: Katja Hellkötter, info@c-makers.de.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.