Logo Twitter
 
Logo LinkedIN
 

Informationen zu Finanzen und Versicherungen

Informationen von unserem Projektpartner AIC Finanzen und Versicherung - Das Auslandsgeschäft in trockenen Tüchern

NAX-Partner AIC International Sicheres Planen in Russland

© Andrey Belimov-Guschin (Fotograf)

TCHOBAN VOSS Architekten Projekt Newski Rathaus, Sankt Petersburg, RF

 

Die russische Architektur war schon immer durch ein großes Interesse durch den Rest der Welt geprägt. Wenn wir an die sowjetische Architektur denken, können uns Bilder von riesigen, sich entlang der Straßen wiederholenden Wohnblöcken in den Sinn kommen. Diese Gebäude wurden zwischen 1950 und 1970 nach den Anweisungen des sowjetischen Führers Nikita Chruschtschow gebaut. Für ihn war die Architektur nichts anderes als ein Instrument, um die Bedürfnisse des russischen Volkes zu decken. In Russland ist die Zeit für sich wiederholende Gebäude, die auf reinem Nutzen basieren jedoch vorbei. Die russische zeitgenössische Architektur sucht nach der internationalen Anerkennung ihrer Entwicklung. In den letzten Jahren entstanden mehrere spektakuläre Wolkenkratzer wie beispielsweise der Federation Complex in Moskau nach Plänen der Architektengemeinschaft von Prof. Peter Schweger (ASP Schweger Assoziierte Gesamtplanung GmbH, Hamburg) und Sergei Tchoban (TCHOBAN VOSS Architekten, Berlin). Mit einer Gebäudehöhe von 373,70 Metern zählt der Federation Complex zu den höchsten Gebäuden Europas. weiterlesen

 

NAX-Partner AIC International Sicheres Planen in Australien: Marktzugang und notwendige Versicherungen

© Kon Karampelas via Unsplash

Brisbane

 

Er ist der kleinste unserer fünf Kontinente und doch überrascht er mit einer Vielzahl an Wahrzeichen und Besonderheiten. Australien ist nicht nur für seine besondere Artenvielfalt bekannt, auch in Sachen moderner Architektur hat der Kontinent Einiges zu bieten und lockt damit jährlich rund 8,1 Millionen Touristen aus aller Welt an. Bekannt ist Australien jedoch auch für die sich erst im letzten Jahr ereigneten Buschbrände, mit deren Folgen die knapp 26 Millionen Einwohner noch lange zu kämpfen haben. Die weitflächigen Brände, die erst im März dieses Jahres ein Ende fanden, haben selbstverständlich auch immense Auswirkungen auf die dortige Baubranche. Mehr als 5.900 Gebäude (darunter mehr als 3.000 Wohnhäuser) wurden zerstört. Für den noch lange andauernden Wiederaufbau sind nun nicht nur in Australien ansässige Architekten gefragt. Auch für deutsche Architektur- und Ingenieursbüros ergeben somit sich zusätzliche Chancen.weiterlesen

 

NAX-Partner AIC International Versicherungsschutz und rechtliche Auswirkungen der Corona-Pandemie

© AIC

 

Die schnelle Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS CoV 2 dominiert die Medien und zunehmend werden die Auswirkungen im wirtschaftlichen und privaten Umfeld spürbar. AIC will die „Infodemie“ nicht durch einen zusätzlichen Newsletter verstärken, da jedoch eine spürbare Zunahme von Anfragen zu den Auswirkungen der Pandemie auf versicherungs- und betriebswirtschaftliche Fragen zu verzeichnen ist, hat AIC die wichtigsten Antworten zu den einzelnen Themen zusammengestellt. Das vollständige Dokument finden sie hier (PDF-Dokument) (Update vom 26.3.2020).

 

NAX-Partner AIC International Sicheres Planen in Kanada

© DIALOG

MacKimmie Tower (Fassade) in Calgary, Kanada, Solartechnik: Transsolar Energietechnik GmbH

 

Kanada ist nach Russland der zweitgrößte Staat und aktuell die zehntgrößte Volkswirtschaft der Erde. Die kanadische Wirtschaft wird vor allem vom Dienstleistungssektor geprägt, auf den rund 70% des Bruttoinlandsprodukts entfallen. Danach folgen das verarbeitende Gewerbe, Energie und Rohstoffe sowie Landwirtschaft. Kanada hat mit 2,1% BIP-Wachstum innerhalb der G7 das zweithöchste Wachstum. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,8% und die Inflation bei 2,2% (2018). Dies ist unter anderem einer der Gründe, wieso Kanada auch für deutsche Architekten und Ingenieure stark im Fokus steht. weiterlesen

 

Informationen unseres Partners AIC: Sicheres Planen in Österreich

© Werner Huthmacher

KFJ Spital Wien, Nickl und Partner Architekten

 

Immer mehr deutsche Architekten und Ingenieure realisieren Projekte im Ausland. Die Arbeit an internationalen Projekten bietet ihnen einerseits Chancen, stellt sie andererseits jedoch auch vor große Herausforderungen. Nicht immer sind es nur die sprachlichen und kulturellen Barrieren, mit denen sich die Planer auseinandersetzen müssen. Oft lauert die Tücke im Detail, denn viele Länder sehen Gesetze und Vorschriften für den Planungsbereich vor, die den deutschen so gar nicht ähneln. weiterlesen

 

NAX-Partner AIC International Sicheres Planen in Argentinien

© Sadie Teper/Unsplash

 

Argentinien ist ein südamerikanisches Land, das im Westen und Süden von Chile, im Norden von Bolivien und Paraguay und im Nordosten von Brasilien und Uruguay begrenzt wird.

Einst war Argentinien für Europäer das Land der Verheißung: die Architektur Argentiniens beginnt mit der spanischen Kolonisation, doch erst im 18. Jahrhundert erreichten die Städte des Landes ihren Glanz. Städte wie Cordoba, Salta, Mendoza und auch Buenos Aires haben trotz ihres städtischen Wachstums einen Großteil ihrer historischen spanischen Kolonialarchitektur erhalten. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Renovierungsversuche unternommen, als die europäischen Tendenzen in das Land eindrangen. Die Gebäude von einer Reihe junger italienischer Architekten (darunter Virginio Colombo, Francisco Gianotti und Mario Palanti) gehörten zu den wichtigsten des 20. Jahrhunderts in Buenos Aires, und die, die noch heute erhalten sind, spielen nach wie vor eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der architektonischen Landschaft der Stadt. weiterlesen

 

NAX-Partner AIC International Sicheres Planen unter Einsatz von BIM

© BuroHappold Engineering als multidisziplinäres Ingenieurbüro mit Mecanoo Architects

BIM 3D+4D und 5D – European Investment Bank in Luxemburg

 
BIM vereinfacht die fachübergreifende Zusammenarbeit aller Planungsbeteiligten und ermöglicht einen besseren Informationsaustausch. Diese digitale Arbeitsmethode wird das Planen und Bauen nachhaltig verändern. In Bezug auf die Berufshaftpflichtversicherung als Architekt oder Ingenieur ergeben sich Unterschiede zwischen der Verwendung einer BIM-fähigen Software im Zusammenhang mit einer versicherten beruflichen Tätigkeit und der Tätigkeit als BIM-Manager bzw. Koordinationsstelle. Vor dem Hintergrund, dass BIM eine Methode ist, mit der ein Architekt oder Ingenieur seine berufliche Tätigkeit ausübt, ergeben sich deckungsrechtlich für einen Versicherungsnehmer, der mit BIM arbeitet, zunächst keine Besonderheiten. Es besteht grundsätzlich Deckungsschutz für gesetzliche Schadenersatzansprüche Dritter. weiterlesen
 

NAX-Partner AIC International Sicheres Planen in Singapur

© Transsolar

Projekt: Gardens by the Bay, Gewächshäuser, Singapore, Bauherrenberatung: Transsolar KlimaEngineering

 

Bekannte internationale Architekten der Branche u.a. Daniel Libeskind, Zaha Hadid, Moshe Safdie, Toyo Ito, Norman Foster haben ihre Signaturen in Form von gebauten Lebenswelten in Singapur hinterlassen. Aber auch deutsche Architekten wie Christoph Ingenhoven und Ole Scheeren entwickeln eindrucksvolle Häuser. Der Hotelkomplex Marina Bay Sands mit seinem scheinbar endlosen „Infinity Pool“ auf dem Dach, gilt als das „meistfotografierte Schwimmbecken“ der Welt. Seit dem Millenniumwechsel zielen Architekten und die Stadt gleichermaßen auf Anerkennung. Symbole der neuen Stadt Singapur sind Gebäude wie das Singapore Changi Airport -laut Presse- einer der besten Flughafen der Welt, das Opernhaus, das Theaterzentrum Esplanade, die Marina One oder die Gardens by the Bay. An diesen achtzehn Strukturen aus „Superbäumen“ mit einer Höhe von bis zu 50 Metern wachsen Tausende von Pflanzenarten, die über zwanzig Meter lange Brücken miteinander verbunden sind. weiterlesen

 

NAX-Partner AIC International Rechtssicherheit für Ihr Honorar

© gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Fotograf: Marcus Bredt

Stadion Krasnodar, Russland

 

Ihre Arbeit im Planungsunternehmen wird bestimmt durch Kreativität und der optimalen planerischen Umsetzung der Projektvorgaben. Hierfür werden Zeit und damit verbundene Kosten kalkuliert, und am Ende soll eine Honorarrechnung stehen, die der Auftraggeber auch bezahlt.

Leider riskieren viele Planer durch ungenaue Verträge die Aufrechnung des verdienten Honorars mit vermeintlichen Schäden am Bau, kurz: Der Bauherr will nicht zahlen. Natürlich könnte der Planer dagegen prozessieren. Doch die Erfolgsaussichten sind gering. Viel zu häufig wird zu Lasten des Planungsunternehmens im Rahmen eines Vergleiches entschieden.

Eine rechtssichere Grundlage schaffen dagegen die Musterverträge im Programm PlanerProSave© der AIC Global Solutions GmbH. weiterlesen

 

NAX-Partner AIC International Sicheres Planen in der Schweiz

© Nickl & Partner Architekten AG

 

Immer mehr deutsche Architekten und Ingenieure realisieren Projekte im Ausland. Die Arbeit an internationalen Projekten bietet ihnen einerseits Chancen, stellt sie andererseits jedoch auch vor große Herausforderungen. Neben sprachlichen und kulturellen Barrieren lauert die Tücke im Detail, sehen viele Länder doch Gesetze und Vorschriften im Planungsbereich vor, die den deutschen so gar nicht ähneln. Eine der Fragen, die bei Planungsrisiken im Ausland daher am meisten Verunsicherung aufwirft, ist die Vertrags- und Versicherungsgestaltung. weiterlesen

 

NAX-Partner AIC International Projekte versichern in Großbritannien - vor und nach dem Brexit

© magma architecture

Olympic Shooting Arena

 

Für das Vereinigte Königreich Großbritannien ist aus wirtschaftlicher Sicht vor allem die Hauptstadt London von besonderer Bedeutung, da der Großteil des britischen Bruttosozialprodukts hier entsteht. London ist außerdem eines der Drehkreuze des globalen Banken- und Versicherungsmarktes. Neben der dort ansässigen Versicherungsbörse (Lloyd‘s of London) war die Hauptstadt bis zur Brexit-Abstimmung das Bankenzentrum Europas. Aufgrund des Brexits steht seit November 2017 fest, dass die Londoner EU-Behörden für Bankenaufsicht (EBA) und Arzneimittel (EMA) nach Paris bzw. Amsterdam umziehen werden. Als Bewerber scheiterten Frankfurt und Bonn, unter anderem weil die Europäische Zentralbank und die Versicherungsaufsicht EIOPA bereits Ihren Sitz in Frankfurt haben. weiterlesen

 

NAX-Partner AIC International Sicheres Planen in Dänemark: Marktzugang, Haftung & Co

© WTM Engineers mit Dietmar Feichtinger Architectes

Bewegliche Fußgängerbrücken, Kopenhagen/Dänemark (1. Preis im Wettbewerb) Gesamtplanung: WTM Engineers mit Dietmar Feichtinger Architectes

 

Als direktes Nachbarland Deutschlands schaut die dänische Architektur auf eine lange und angesehene Geschichte zurück. In Dänemark gibt es viel moderne und internationale Architektur zu entdecken. Nicht nur berühmte Werke von z.B. Jørn Utzon, Henning Larsen, Bjarke Ingels oder Otto von Spreckelsen, auch internationalen Architekten wie Daniel Libeskind oder Norman Foster haben hier ihr Wirken hinterlassen. weiterlesen

 

Informationen unseres Partners AIC: Sicheres Planen in Südafrika

© Marcus Bredt

Projekt: Moses-Mabhida-Stadion in Durban, Büro: gmp von Gerkan, Marg und Partner

 

An der Südspitze des afrikanischen Kontinents gelegen, kann die Republik Südafrika durchaus als ein Land der Gegensätze bezeichnet werden. Vielfältige ethnische Gruppen, eine starke Kluft zwischen Arm und Reich und nicht zuletzt eine Landschaft die von Gegensätzen nicht stärker geprägt sein könnte, sind charakteristisch für Südafrika. Südafrika steht aber auch für politische Aspekte - die Apartheid, sowie für wirtschaftliche und infrastrukturelle Veränderungen – welche z. B. im Zusammenhang mit den Vorbereitungen und der Durchführung der Fußballweltmeisterschaft (WM) in 2010 zu sehen waren. weiterlesen

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.