Logo Twitter
 
Logo LinkedIN
 

NAX Report 01/21: Neues von unseren NAX-Paten

Neues von unseren NAX-Paten

ingenhoven architects: Japans vertikale Gartenstadt
Im Toranomon-Bezirk in Tokio entsteht die gemeinsame Vision von ingenhoven architects und Mori Building, eine „vertikale Gartenstadt“ zu entwickeln. Dabei werden an beiden Seiten des bestehenden Toranomon Hills Mori Tower ein neues Bürohochhaus mit 36 Geschossen und 185 Meter Höhe sowie ein Wohnhochhaus mit 54 Geschossen und 220 Meter Höhe entstehen. Die Dachbegrünung der zwei Neubauten reduziert den städtischen Wärmeinseleffekt und macht die Gebäude zugleich auch aus der Vogelperspektive attraktiver. zum Beitrag

schneider+schumacher in China: Shenzhen Financial Culture Center
Für den Architekturwettbewerb um das "Shenzhen Financial Culture Center" konzipierte schneider+schumacher ein Gebäude aus zwei übereinanderliegenden quadratischen Körpern (90 auf 90 Meter) – unterteilt durch eine zwischenliegende Gartenebene. Das Atrium ist der zentrale Ort des Gebäudes und zeigt sich als stützenfreier Raum mit großer Spannweite – in Szene gesetzt durch variable Lichtwirkungen. Ein Video erläutert den Entwurf.

JASPER ARCHITECTS mit Projekten in Kuwait und Buenos Aires
Das Team von JASPER ARCHITECTS hat kürzlich den Wettbewerb zur Gestaltung eines exklusiven Boutique-Resorts in der Wüste von Kuwait gewonnen. Auch in Buenos Aires geht es weiter, hier wurde gerade die erste Designphase eines neuen Projekts im aufstrebenden Stadtteil Barracas in Buenos Aires abgeschlossen. Das Konzept konzentriert sich auf die Schaffung einer grünen Pufferzone zwischen dem Innenraum und dem Stadtraum. Mehr zu diesen beiden Projekten erfahren Sie demnächst hier.

Wassernebelsystem von FOGTEC für preisgekrönte australische Züge
Das regionale Schienennetz in Victoria, Australien, wird mit 18 neuen VLocity-Zügen von Bombardier ausgestattet. Für diese Züge wird ein FOGTEC-System als Schutz in den Catering-Bereichen eingesetzt, das auf dem bekannten Hochdruck-Wassernebelsystem von FOGTEC basiert. Die Züge sind eine Mischung aus Breit- und Normalspurfahrzeugen, wodurch erstmalig VLocity Züge auf Normalgleisen durch Viktoria verkehren. Das neue Design der Normalspurfahrzeuge beinhaltet bequeme Sitze für die Langstrecke, eingebaute USB-Ladegeräte, sechs Gepäckablagen und eine Gepäckaufbewahrung über Kopf, eine moderne Verpflegungseinrichtung und sechs Rollstuhlplätze mit Begleitsitzen in unmittelbarer Nähe.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Dafür setzen wir Matomo ein. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.